Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz

Am 26.02.2019, gegen 19:15 Uhr, fuhr ein weißrussischer Lkw-Fahrer mit seinem litauischen Lkw aus einer Nothaltebucht der A65, vor der Anschlussstelle Kandel Mitte, in den fließenden Verkehr ein, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten.

Ein nachfolgende 25jährige mit ihrem Pkw Seat Leon, ein 51jähriger mit seinem Pkw Audi A4 und ein 24jähriger mit seinem Pkw Opel Corsa konnten dem Lkw nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß aller vier Fahrzeuge. Die beiden erstgenannten Pkw-Lenker wurden leicht verletzt und in ein nahgelegenes Krankenhaus verbracht. An allen drei Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Sie wurden abgeschleppt. Der Lkw war noch fahrbereit. Es entstand ein Gesamtschaden in einer Höhe von ca. 22.000,-EUR. Durch die beteiligten Fahrzeuge waren beide Fahrspuren in Fahrtrichtung Landau blockiert. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Im Verlauf der Unfallaufnahme konnte dann der Verkehr um die beteiligten Fahrzeuge herumgeleitet werden. Gegen 21:00 Uhr wurde die Fahrbahn wieder frei gegeben. Den Lkw-Fahrer erwartet nun u.a. ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr. Eine Sicherheitsleistung wurde einbehalten.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell